3 Packen weniger 2 Packen…

… EINPACKEN! Oder einfach nur schön wegpacken und relativ sicher transportieren.

Statt, wie die meisten anderen, die Minis einfach lose oder im speziell gekauftem Koffer zu verstauen, wollte ich was anderes. Aber auch die käuflichen Inlays für die Grundbox waren irgendwie…. Öde.

Auftritt Prototyp:

Schon mit erstem Grundanstrich. Gefertigt habe ich das ganze aus zwei 4mm dicken Balsaholz Brettern, die ich auf knapp 28,5 x 28,5cm zugeschnitten habe. Die Löcher habe ich etwas zu brutal in eines der beiden Bretter gebohrt, deswegen die unschönen ausfransten Ränder. Anschließend beide Bretter zusammen geleimt. Es passen 49 Trooper auf ein Brett. War also schon zu der Zeit abzusehen, dass ich zwei brauche. Aber wie bekommt man die übereinander, ohne die Minis zu beschädigen?

Mit Abstandshaltern!

Sie ja schon mal nicht schlecht aus. Die Abstandshalter sind von unten geschraubt. Damit die später aber auch übereinander gut stehen bleiben, habe ich (später) oben in den Abstandshaltern 8x3mm Neodym Magnete verbaut. Das sieht dann so aus:

Außerdem hat jedes Feld einen 20mm Takki bekommen (selbst klebende Magnetscheiben) welche die Truppen gut in Platz halten. (Zur Erinnerung: unter jeder Base sind 22mm Karosseriescheiben geklebt. Für einen besseren Stand)

Jetzt habe ich nun nicht nur Fußsoldaten, sondern noch andere Einheiten. Die kommen also oben drauf auf den Karton. Dort wurden dann auch noch einmal die 8x3mm Magnete in die untere Platte eingelassen (mit richtiger Polung), so das dieses Brett zwar auf dem Karton steht aber mit den Magnete recht sicher an Ort und Stelle gehalten wird.

Außer den Fahrzeugen habe oben noch Platz: die Hindernisse aus der Grundbox, sowie die demnächst erscheinende Erweiterung “Priority Supplies Battlefield Expansion” mit den Wasserdampfevaporatoren, Kommunikationsstationen und Nachschubkisten. Lackiert habe ich das ganze mit schwarzen Rallylack aus dem Baumarkt.

Mal sehen, wie lange das dauert, bis da alles voll ist ;)