Archiv der Kategorie: Allgemein

Malathon 2019

Auch dieses Jahr kommt er wieder…. der Malathon. Ich lasse mal die Macher zu Wort kommen:

Ich denke, jeder von uns kennt das. Man sieht im Laden um die Ecke ein paar hübsche Miniaturen oder ein neues, spannendes Spiel und schon ist es über den Ladentisch im Rucksack gelandet. Zu Hause angekommen versucht man nun, die ergatterten Schätze zu verstauen. Jedoch stellt man sehr schnell fest, dass die Lagerkapazität des Schrankes an seine Grenzen geraten ist, denn immerhin liegen hier die nicht beendeten Projekte der vergangenen Monate oder sogar Jahre.

Wir Magabotatos bilden da keine Ausnahme. Auch in unseren Kleiderschränken, Kellern oder unter dem Bett befinden sich Unmengen an Miniaturen, die nach Farbe schreien. Daher hat Tom vor geraumer Zeit den Malathon ins Leben gerufen. Sein persönliches Ziel war innerhalb eines Monats 42 Modelle zu bemalen. Warum 42? Dies entspricht ungefähr der Strecke eines Marathons in km. Auch dort heißt es: “Nicht aufgeben! Durchbeißen!”

Um unseren Pile-of-Shame abzuarbeiten, wird der Malathon auch 2019 durchgezogen und ihr seid herzlich eingeladen, daran teilzunehmen. Es gibt keine Regeln und es gibt nichts zu gewinnen, außer das Gefühl, das ihr am 31. Oktober hoffentlich haben werdet, wenn ihr ein Projekt beendet habt. Wenn ihr euch nicht sicher seid, ob ihr die 42 Miniaturen schaffen werdet, kann ich euch nur ans Herz legen, es dennoch zu versuchen. Bis zum 1. Oktober habt ihr also noch genug Zeit, um zu Basteln, Grundieren und zu Planen.

Postet Bilder eurer Malfortschritte auf Facebook, Twitter, Instagram etc. mit dem hashtag #malathon2019, schickt uns eine E-Mail an daniel@magabotato.de und kommt gerne auf unseren Discord Server!

Hier findet ihr die Anleitung: https://www.magabotato.de/discord/

Ähnlich wie beim Live-Malen werden wir auch regelmäßig dort anzutreffen sein. Denn gemeinsam malen erhöht ungemein die Motivation. Und natürlich zeigen wir euch auch unsere Fortschritte.

Die Redaktion wünscht euch jetzt schon mal viel Erfolg. Woran wollt ihr arbeiten? Schickt uns gerne ein paar Bilder eurer Vorbereitung oder eures Pile-of-Shames.

Wer macht mit? Ich! ;)

Malathon 2019

Malathon sollte ja allen noch ein Begriff sein von den letzten zwei Jahren. Hier der Aufruf von Magabotato für dieses Jahr:

Hallo zusammen,

wie schon in den letzten Jahren möchten wir auch 2019 wieder zum “Malathon” aufrufen. Einer Malchallenge, die jeden Hobbyisten anspornen soll, endlich mal angefangene Projekte abzuschließen und vor allem überhaupt zu malen!

Ursprünglich mal als interne Idee, 42 Modelle in 30 Tagen zu bemalen, geboren, haben in den letzten Jahren immer mehr Leute am Malathon teilgenommen und ihre Ergebnisse mit der Community geteilt. Wie letztes Jahr schon soll der Malathon dieses Jahr im Oktober stattfinden.

Wir möchten euch als Kreative und Videoproduzenten herzlich einladen, auch am Malathon teilzunehmen und würden uns sehr freuen, wenn ihr den Malathon in euren Videos erwähnt und eure Zuschauer zum Mitmachen aufruft. Beim Malathon geht es nicht um einen Wettkampf oder ums Gewinnen. Es geht darum, gemeinsam Spaß zu haben und etwas fürs Hobby zu tun.

Wir planen auf Magabotato tägliche Updates zum Malathon und wollen unsere Fortschritte auf Facebook, Twitter und Instagram zeigen und würden uns sehr freuen, auch eure Videos verlinken zu können.

Wie in den Vorjahren soll es auch wieder Bilderblogs mit Einsendungen der Community geben und alles rund um den Malathon soll mit dem Hashtag #malathon2019 geteilt werden. Das Malathon-Logo stellen wir natürlich gerne zur Verfügung und wir würden uns sehr freuen, euch als Teilnehmer in unserem Ankündigungspost Ende September erwähnen zu dürfen.

Bei Fragen stehen wir natürlich gerne zur Verfügung.

Eure Magabotatos

Link zu den Logos:
KLICK MICH

Nochmal alle Eckdaten:

  • 01.10. bis 31.10.2019
  • Alle Fortschritte mit dem Hashtag #malathon2019 posten.
  • Grobes Ziel: 42 Modelle bemalen.

Ende Gelände oder aller Laster Anfang?

Da zog einer aus, um ein Buch zu schreiben. Mel (The Terrain Tutor) macht seit 5 Jahren Videos auf YouTube und zeigt der Welt, wie man Gelände baut. Für Dioramen, Tabletop und sonst noch.

Und jetzt hat er ein Buch daraus gemacht.

Wer also noch was zum schmökern sucht, wird hier fündig ;)

Edit: nach 7 Stunden hat Mel bereits sein Ziel erreicht und stand heute (17.03.2019 17:00 Uhr) sind bereits die ersten 2 Stretchgoals gefallen. Macht doch einfach mal mit ;) Klickt HIER.

Project “Pink Panther”

This had to be done. It was driving me insane. Over at OnTableTop (formerly known as Beasts Of War) there is some sort of running gag that everyone tries to get John Lyons to paint one of his beloved tanks pink. Of course he would never do that.

But others did. User Amachan did a project called “Manda’s (Amachan) Operation: Pink Tank “Sherbet”“. But that’s a Sherman. And no Panther. And… and… and… This was *the* chance to make an even bigger pun than just a pink tank.

So I just had to do it. First I thought I would just get a cheap model kit but those almost cost as much as TANKS. And that has not only one panther in it but two Shermans. Not only could I torture John with one pink panther but also two violet TRON style Shermans.

Let the torment begin!

The Pink Panther comes alive

Object create Sherman

First group photos

Final pictures after everything was varnished

I’m tempted to say “I’m sorry John”. But that would be a lie. I had a blast and not telling anyone about this project nearly killed me. I hope you all had fun too ;)

BOOM!

YouKraut – für mehr Hobby

Für einige nichts neues, für andere komplett unbekannt. Auf YouTube tummeln sich ja viele Kanäle, die sich mit dem Hobby Tabletop/Miniature Wargaming beschäftigen und den einen oder anderen Kanal habe ich ja hier schon einmal verlinkt.

Vor geraumer Zeit haben diese Kanäle angefangen sich in einer Facebookgruppe zusammen zu finden und dort immer ihre neuesten Videos zu verlinken. Wenn man Facebook nutzt ist das also eine prima Ecke um sich eine  Übersicht zu verschaffen. (Wenn man das seltsame Sortiergehabe von Facebook mal außen vor lässt.)

Was ist aber mit denen, die Facebook nicht nutzen wollen? Die waren bisher außen vor und das fand ich ziemlich doof. Also habe ich, in Absprache mit den Gruppenadministratoren, ein weiteres Blog ins Leben gerufen, wo all die Videos auch vorgestellt werden. Falls ihr also noch mal sehen wollt, was so alles in Bewegten Bildern aus Deutschland kommt, dann bitte hier entlang:

https://www.youkraut.de/

Matten II – mehr Welten

Wie ich schon vor einem Jahr geschrieben habe, versuche ich wieder einmal eine Spielmatte zu bekommen.  Für Epic X-Wing habe ich das dann ja gelassen, schon deswegen, weil ich es viel zu selten gespielt habe.

Star Wars: Legion hingegen habe ich jetzt schon deutlich öfter gespielt und eine transportable Matte wird immer verlockender. Also noch einmal versuche. (Randnotiz: Großes Plus, alle Shops haben jetzt https!) Wie soll die Matte sein:

  • 3′ x 6′ und aus einem Stück sein (keine zwei 3′ x 3′ Matten)
  • aus Neopren/Mousepad Material
  • mit simplen Design (für viele Systeme geeignet)
  • günstig

Dann schauen wir mal, wie die Shops das machen.

Preislich liegen die alle relativ nahe beieinander, wenn man den Sale Ausreißer von Microart außer acht lässt. Jetzt gibt es da aber noch die Firma NOCH mit ihrer Abteilung “Ziterdes“.  Die verkaufen ihre 4′ x 6′ Grasmatten für günstige 19,99 € aber die taugen nicht für ständiges auf- und abrollen. Jetzt kann man das noch relativ platzsparend auf dünnes Holz kleben, das kostet dann aber auch schnell 25+ Euro. Womit wir dann wieder in den Preisrahmen der anderen Matten kommen ohne den Vorteil des “aufrollen und wegpacken”.

Ich bin also, wie so oft, keinen Schritt weiter. Vielleicht nehme ich mir am Freitag Abend Zeit und durchsuche mal die “Black Friday” Angebote der diversen Shops. Schauen wir mal, was dann dabei herum kommt .

[Kickstarter] Modular Dungeon – the 3rd level

Und gerade erst ist der zweite Kickstarter bei mir angekommen und ich bastele immer noch am ersten herum, da plant startet der Herr M. aus HH bereits den dritten Kickstarter. Diesmal nicht nur in die 3. Dimension und mit Türen und Holzböden, sondern auch mit halbhohen Wänden. Er zeigt auch, was man damit machen kann in zwei YouTube Videos. Hier das Erste:

Was ist neu? Nun im ersten Kickstarter gab es Wände und Böden. Im zweiten kamen Treppen, Türen, runde Säulen und Verbinder für Dungeon Systeme anderer Hersteller hinzu. Jetzt gibt es neu:

Minenwände

Wände mit halber Höhe

Fußböden mit Mosaikkacheln

Wände mit Fenstern

Zubehör (Säcke, Kisten, Boxen und Truhen)

Außerdem gibt es für Unterstützer des ersten oder zweiten Kickstarters ein “Willkommen zurück” Geschenk in Form von 15 nicht näher definierten Teilen für den Dungeon.

Was die Modular Dungeon Kickstarter von anderen unterscheidet ist nicht nur die Qualität und die Geschwindigkeit mit der geliefert wird, sondern auch das Pledge Konzept. Man verpflichtet sich nicht für ein bestimmtes Set, sondern man hat die Wahl zwischen verschiedenen “Guthaben” Stufen. 60, 100, 140, 180, 220 und 260 Euro sind die Stufen wert. Bei den Stufen von 60 – 180 Euro kann man außerdem noch “Early Bird” wählen, was aber nicht mehr Sachen bringt oder zusätzliche Goodies, sondern wörtlich zu verstehen ist. Early Birds werden zu erst verschickt. Also entweder Januar 2019 oder März 2019.

Wie auch schon bei den letzten beiden Kickstartern lockt auch hier wieder das weiße Gold, aber mir gehen die Ideen aus, vom Platz ganz zu schweigen.  Die Kampagne läuft aber ja noch ganze 6 Tage und da hat man ja viel Zeit zum….. 6 Tage?! MIT SO VIEL DRUCK KANN ICH NICHT ARBEITEN!!! Argh!

Trailer zur dritten Edition:

Und hier geht es zum Kickstarter

Platz! Oder der Mangel an selbigem.

Wer kennt das nicht? Die nächste Box für das nächste System kommt und der Platz für das Hobby reicht vorne und hinten nicht mehr. Was also tun? Nun, erst einmal muss man sehen, zu welcher Gruppe der Hobbyisten man gehört.

Küchentisch-Beleger

Diese Hobbyisten haben keinen dedizierten Hobbybereich. Sei es aus Platzmangel oder weil man noch zu Hause bei den Erzeugern wohnt. Für das Hobby muss alles ständig hin und her getragen werden und Platz ist Gold wert. Hier gilt oft: bevor was neues kommt, muss etwas altes gehen. Zu Ebay, einem Flohmarkt oder im Karton in den Keller.

Schreibtisch-Beleger

Einen Schritt weiter ist man im Hobby, wenn man einen Tisch hat, der für einen Selbst zur Verfügung steht. Aber eben nicht nur für das Hobby sondern auch andere Aufgaben wie zum  Beispiel das Homeoffice. Auch hier muss man öfter mal umräumen, aber bei Leibe nicht so viel wie bei einem Gemeinschaftstisch. (Eine Zwischenstufe von Küchen- und Schreibtisch-Beleger ist der Esstisch-Okkupator) Oft hat man mit einem eigenem Tisch auch schon einen Schrank in dem hinreichend Platz ist für das Hobby und vielleicht sogar eine Vitrine im Wohn- oder Esszimmer. Meistens lebt man dann nicht mehr bei den Erzeugern.

Der Hobbyhöhlenbewohner.

Was im englischem Sprachraum so als “Man-cave” (Männer-Höhle) tituliert wird, nenne ich (ganz Geschlechtsneutral) die Hobbyhöhle. Das kann eine dediziertes Zimmer sein, ein ausgebauter Dachboden oder ein Raum im Keller oder der Garage. Hier ist nur das Hobby zu hause und oft bietet das den meisten Platz. Es kann eine Airbrushkabine eingerichtet werden, ein Regal für laufende Projekte und Vitrinen zum Ausstellen der Highlights. Der Traum eines jeden Miniaturenmalers. Irgendwie ist immer Platz für neues. Und sei es durch Erweiterung oder Umbau der Höhle.

Ich gehöre jetzt zur Gruppe der Schreibtischler. Und genau dafür habe ich mir meine Malstation gebaut.

Man kann das aktuelle Projekt prima vom Tisch nehmen, wenn man den Platz braucht oder auch mal in die Küche wandern, wenn das Kind auch mit malen will. (Die hat ihre eigene Malstation)

Die Beleuchtung an der kleinen Malstation wurde an der großen nachgerüstet. Mann sieht damit einfach besser. (Verfluchtes Alter und die damit verbundene Alterskurzsichtigkeit!)

Unterm Strich läuft es aber bei jedem Hobbyisten darauf hinaus, dass der Platz (sei er noch so groß) endlich ist. Irgendwann muss man etwas wegräumen. Die einen früher, die anderen später. Wie entscheidet ihr, was weg muss? Welcher Tischtyp seid ihr?