Archiv für den Monat: Februar 2018

Versammelt die Bodentruppen…

…denn die Truppen sind gelandet. So, oder so ähnlich, schallt es gerade durch die Seiten von FFG und Asmodee. FFG hat einen längeren Artikel zum Startwochenende am 22.03. gepostet und Asmodee eine Kurzübersicht “wie spielt man”.

Der Artikel von Asmodee ist dabei eine Zusammenfassung der voran gegangenen FFG Artikel. Im Artikel von FFG lauert aber noch was anderes, nämlich

Yeah! Lektüre! Und hoffentlich Klarheit über einige Fragen, die ich hatte. Zum Beispiel, wie man ermittelt wie “hoch” ein Geländeteil ist.

Einziger Wermutstropfen bei der ganze Sache ist, dass die Liste der Läden mit Aktionen für das Startwochenende (LINK) zwar viel länger geworden ist und jetzt auch viele europäische Läden auf der Liste auftauchen…. aber nicht ein Laden in Deutschland.

Aber erst einmal freue ich mir ein Knopfloch auf das Spiel und hoffe einfach auf das beste. Sobald Asmodee die Regel PDF auch online stellt, werde ich (wie für X-Wing und Blood Bowl) einen Regelsammelpost erstellen.

Hamburger Tactica 2018

Ein kurzes Resümee meiner ersten Hamburger Tactica.

Am Sonntag morgen machten sich drei Recken auf aus dem verschlafenem Dorf Oldenburg (Oldb) auf Richtung Hamburg. Verschlafen vor allem deswegen, weil es Sonntag 07:00 Uhr war als ich erst den einen und dann den anderen Recken einsammelte. Dafür war die Autobahn frei und die knappen 160 km waren in gut 90 Minuten erledigt. Huzza!

Und dann haben wir noch 20 Minuten gebraucht um irgendwo einen Parkplatz zu finden… Zorg! Wir mussten also durch bittere Kälte, denn es waren unter 0°C, zum Bürgerhaus Wilhelmsburg laufen. Aber dann waren wir da.

Was nun folgt kann nur einer verstehen, der dem Hobby frönt. Mit leuchtenden Augen, zappelnden Geldbeuteln und Mantra-artig wiederholten “Du hast kein Platz, kein Geld und keine Zeit dafür” an den diversen Wegelagerern Händlern vorbei. Und wenn sie noch so laut rufen “…und damit treibe ich mich selber in den Ruin!!!”

Was tut man also, um nicht Gefahr zu laufen das wenige Gold gleich in den ersten 5 Minuten zu verschleudern? Richtig, man setzt sich hin und spielt ein Demo Spiel.

In meinem Fall eine Demo zu Freebooters Fate mit Arena Kampf. In einem Dungeon. Und der war modular. Aber alles fest verklebt. Ja, ich verstehe es auch nicht ;) Dafür war viel Gelächter und das ohne Rum.

Dann der erste Schreck des Tages:

Schnee! Hoffentlich wird das keine geschlossene Schneedecke, denn dann fahren ja wieder alle wie… als wenn es glatt wäre. Aber darum kümmern wir uns, wenn es zurück geht.

Wir drehen also noch ein paar Runden, schauen uns alles an, trinken den einen oder anderen Kaffee, essen ein, zwei oder auch mehr Frikadellen und machen noch Gelegenheitsfotos.

Anschließen werden dann ein paar “Internetpersonen” mit persönliche Belästigung beglückt, unter anderem um Kekse abzuladen, lästige Fragen zu Fragen und um einfach mal Moin zu sagen. Und dabei wurde nicht ein Foto gemacht. Wurde es vergessen? Absichtlich ignoriert oder einfach Dummheit des Verfassers? Niemand wird es je erfahren!

Danach brannten dann doch einige Euros Löcher in die Taschen und ein Circular Cutting Board sowie ein Guider Pro 2.0 wechselten den Besitzer.

Ein weiterer Blick aus dem Fenster zeigte dann “es wird Zeit”.

Aber nicht sofort zurück in die Heimat. Erst noch einen kleinen Zwischenstopp, um sich das berüchtigte “Würfel und Zucker” anzusehen. Aber erst einmal wieder ein wenig Auto fahren und noch einmal eine Runde “Finde einen Parkplatz spielen”. GNAAAAA!

Dort wurden wir warm und herzlich empfangen (obwohl ich gesagt hab, wer ich bin) und es gab Kaffee (ich) und Bier (die beiden Mitfahrer… *hrmpf*)

Aber dann ging es doch nach Hause… und weil ja drei Flocken Schnee auf der Straße lagen, brauchten wir dann statt 90 Minuten gleich mal über zwei Stunden. Narf!

Fazit: Tactica, wenn es zeitlich passt, gerne noch mal. Würfel und Zucker wurde schon von der Regierung ein gemeinsamer Besucher gefordert. Nur das “wann” steht noch in den Sternen. Ich brauche jetzt erst mal noch einen Kaffee. Prost ;)

Nachtrag: Fotos vom Mitreisenden Nummer Eins.

Zeichen! Wunder! Ereignisse!

Ja, wirklich, es geschehen noch Zeichen und Wunder, auch wenn sie klein sind.

Asmodee, lange von mir gescholten für ihre miese mittelprächtige Internetpräsenz, hat tatsächlich an die Arbeit gemacht und eine neue Homepage gebaut (oder bauen lassen). Und so langsam füllt sie sich mit brauchbaren Artikeln, wie zum Beispiel dem hier: Star Wars: Legion – Neue Befehle vom Oberkommando

Tja, dass lässt doch hoffen ;)

Hier und jetzt: Die Regeln

Danke eines fleißigen Helfers in den USA gibt es im Forum von FFG einen Artikel mit Fotos des aktuellen Regelwerks. Ich habe das ” mal eben schnell” in ein PDF portiert und stelle das HIER rein. Sollte sich FFG oder Asmodee daran stören, nehme ich das sofort wieder raus. Da aber eh bald alles im Laden steht und FFG für seine Spiele die Regeln immer zum Download anbietet, sollte alles gut sein ;)

Du bist ein Tabletop Harry

So ähnlich jedenfalls. Vor geraumer Zeit hatte Knight Models bereits Harry Potter Miniaturen geteased. Lange war es still aber jetzt haben sie Details veröffentlicht.

Knight Models is proud to present the Harry Potter Miniatures Adventure Game, a brand new board game for 2+ players, set in J.K. Rowling’s Wizarding World.

The Harry Potter Miniatures Adventure Game is coming to Kickstarter on March 14th 2018. We invite you to join us in this magical adventure…

For more information visit http://www.knightmodels.com

Es wird also ein Kickstarter und dank einen kleinen Chats bei Twitter besteht Grund zur Hoffnung, dass das Spiel nicht zu teuer wird. “Vermutlich weniger als Fallout: Wasteland Warfare und Star Wars: Legion”. Wäre ja schön ;)

Mehr  Details zum Spiel mit dem sperrigem Namen “Harry Potter Miniatures Adventure Game” findet man hier. Und hier ein paar Bilder:

Und zum Schluss noch der Link zum YouTube Promo Video:

https://pixabay.com/de/users/carufrannco-4599182/

Build Log: Modular Dungeon

Ich habe ja schon ein wenig vom Modular Dungeon Kickstarter erzählt und so langsam wird auch was daraus.

Ursprünglich hatte  ich vor eine 1:1 Umsetzung einer klassischen Blood Bowl Dungeon Bowl Karte zu machen aber dafür hätte ich drei Sets gebraucht, was ein wenig über dem Budget liegt. Also wird es eine Ruine aber mit dem Grundriss vom Dungeon Bowl. Zumindest ein Teil davon.

Jetzt sind die Außenseiten ein wenig zu glatt, was also tun? Man schnitzt sich Steine! Viele Steine! *nervöses Augenzucken*

Danach kann man dann fröhlich die Außenseiten verkleiden.

Bis hier hin habe ich ca. 1 Woche gebraucht. Jeden Abend ein wenig mehr. Jetzt folgt: Farbe drauf. Die erste Schicht ist schon drauf und hat mit 3 Stunden auch nur fast doppelt so lange gedauert, wie ich es geschätzt hatte…

Es sieht jetzt schon viel steiniger aus und ich hoffe, Teil 2 wird nicht ganz so lange dauern. Stay tuned!