Alle Beiträge von SunDancerGE

Kickstarter Logo

Ups, Ich tat es schon wieder.

Eigentlich wollte ich ja erst einmal keine Kickstarter mehr mitmachen…

“Eigentlich” ist hier das wichtige Wort. Und dann bin ich über untote Skelett Miniaturen gestolpert. Das ist an sich nicht sooo neues aber ein komplett skelettierter Zentaur ist dann doch schon was anderes. Die Püppies sehen einfach klasse aus. Zwergenkriegerin, Gnom Ranger, Drachengeborener Zauberer und der Zentaur.  Und sie sind aus Metall!  Schaut sie euch doch nur einmal an!

Und das beste daran? 24 Euro inklusive Versand. Ja, 6 Euro pro Püppchen ist kein Schnäppchen aber das sind ziemliche Unikate. Und drückt man schon einmal das Auge zu… und den “kaufen” Knopf. Mal sehen, ob die wirklich im September geliefert werden.

http://www.kicktraq.com/projects/morgueminiatures/undead-skeleton-rpg-miniatures-fantasy-races/

Erste Schritte

So habe ich mich dann das erste mal an meine Airbrush gewagt. Ich habe dies gebaut:

und das dann hier hin getragen:

Und dann dies damit gemacht:

was dann zu diesem Ergebnis führte:

Fürs erste bin ich zufrieden damit aber da ist noch viel Luft nach oben. Gelernt habe ich auch schon was: Plastik ist zu leicht. Das muss man fixieren. XD

Hobbyziel 2020 – erreicht

Und wieso das ganze dann so schnell? Kurz gesagt: wegen Corvid 19.

Der Weltweite Lockdown hat dazu geführt, dass vieles, was eigentlich hätte veröffentlicht werde sollen für Star Wars: Legion und X-Wing noch in den Warenhäusern liegt oder noch gar nicht produziert wurde. Sprich: meine Ausgaben sind ziemlich schnell auf annähernd null gefallen.

Diesen Monat habe ich dann die Schallmauer durchbrochen und dann einfach zugeschlagen. Die Sachen, die ich gekauft habe, mögen nicht State of the art sein, aber ich denke für den Anfang wird es reichen. Es wurde:

Ein einfacher Kompressor, wie er zu hunderten zu bekommen ist. Mit Tank und Feuchtigkeitsabscheider.
Eine einfache Airbrush mit 3 Nadeln um erst einmal rein zu kommen.
Und sauber halten muss man seine Werkzeuge natürlich auch.

Jetzt wird das ganze vermutlich noch ein bis zwei Wochen dauern, bis alles hier ist, aber ich freue mich auf die ersten Sprayexperimente.

A blast from the past: DSA Armalion

Ende des letzten Jahrtausends gab es zu dem Rollenspiel Das Schwarze Auge ein Miniaturenspiel. Armalion sollte sich neben Warhammer Fantasy Battle am Markt etablieren und gleichzeitig den Spielern offizielle Miniaturen zum Rollenspiel geben, wie auch Dungeons und Dragons das bereits gemacht hat. Das war jedenfalls der Plan.

Wenn man im Netz nach Armalion sucht, findet man nicht viel. Laut Wiki Aventurica ist Armalion:

Armalion ist ein Tabletop-System für Aventurien. Neben den Regelbüchern und -boxen gibt es Zinnminiaturen, die von Hobby Products in Zusammenarbeit mit Fanpro entwickelt wurden. Hobby Products hat sich mittlerweile von Armalion getrennt. Übernommen wurde das gesamte Miniaturenprogramm von Ral Partha.

Das ist nicht all zu viel Information. Selber habe ich das System nie gespielt aber in meiner DSA Grundbox war ein Ork als Promo Figur dabei (den habe ich auch noch irgendwo) und zwei Miniaturenkataloge von 1999 und 2001. Diese Kataloge habe ich jetzt einmal eingescannt und hier könnt ihr sie herunter laden.

Der Brettspielladen, dein Freund und Helfer.

Ich habe es schon oft gesagt und ich wiederhole es gerne immer wieder:

Unterstützt den lokalen Spielladen.

Der FLGS (friendly local game store, englisch für “der freundliche Spielladen vor Ort”) ist *der* Ort um den sich (eigentlich) alles drehen sollte.

Warum? Nun, so ein Laden gibt dir die Möglichkeit Spiele zu begutachten, in die Hand zu nehmen, sie vielleicht Probe zu spielen und vielleicht sogar eine fundierte Meinung dazu zu bekommen, wenn der Inhaber (oder ein anderer anwesender Kunde) es bereits gespielt hat. Du bekommst Spielempfehlungen, die (teilweise) mit Jahren an Berufserfahrung gegeben werden. Aber das wichtigste (meiner Meinung nach) und damit das Hauptunterscheidungsmerkmal zum Webshop: Spielfläche.

Ja, nicht jeder Laden kann 15 Tische und 60 Stühle herum stehen haben, damit die Magic und andere Kartenspieler jedes Wochenende einen Platz zum spielen haben, aber die Läden, die das anbieten, verdienen deine Unterstützung. Und damit meine ich dein Geld.

Haaalt, halt, nicht jetzt mit Steinen werfen! Ich weiß, dass nicht jeder die Möglichkeit hat sich selber ein Hobby Budget im Monat vom Gehalt abzuzwacken. Ich war selber Student und Bezieher von Leistungen nach SGB II und kenne die Problematik. Aber jeder, der halbwegs anständig Geld verdient und sich mehrmals im Jahr Spiele oder Tabletop Einheiten leistet, sollte das nicht nur über das Internet machen. Denn Läden unterstützen einen mit ihrer Fläche auch bei der Organisation von Turnieren und Events. Ja, nicht unbedingt uneigennützig aber wo sollen dann solche Events dann statt finden? Nicht jeder hat eine Scheune oder Vereinsheim zur Verfügung.

Und, weil ich gerade dabei bin, möchte ich nicht nur den mahnenden Zeigefinger heben sondern auch einmal Danke sagen. Und zwar allen Menschen, die einen solchen Laden führen. Danke, dass ihr es mit (teilweise) sehr anstrengenden Menschen aufnehmt und uns (den Spielern) einen Platz für unser Hobby bietet.

Zu dem Thema gibt es noch mehr Stimmen:

http://www.dorktower.com/2012/12/18/

http://www.dorktower.com/2012/11/28/

https://www.frugalgm.com/2015/09/i-want-you-to-support-your-flgs.html

Support your FLGS Logo

https://legacygamemastering.wordpress.com/2015/06/21/support-your-flgs/

https://runkleplaysgames.com/2014/11/18/support-your-local-game-store-or-not/

Nachtrag: Ich hatte erst überlegt hier “meine” FLGS rein zu schreiben, aber jeder, der mich kennt oder hier öfter mit liest, weiß welchen Laden ich meine. Und da so eine Liste nie vollständig ist, lasse ich sie mal leer.

GameFor 2020

Ich bin euch ja bereits zwei mal auf den Wecker gefallen mit der GameFor App. [1][2] Ich finde die App immer noch großartig und würde mir sehr wünschen, wenn jetzt auch in Deutschland das ganze mehr in Schwung kommt. Das “Henne Ei Problem” (“Da sind ja keine User, da gehe ich nicht hin!” und weil keiner hin geht sind keine User da) sollte so langsam gelöst sein.

Das Webinterface  unter https://iamgamefor.com/ ist nicht mehr in Beta (auch wenn es noch dran steht. (sidenote: Adam, please fix the “beta” on the landing page, thank you!)) und man kann ganz bequem vom PC aus Termine erstellen und verwalten. Sowohl für sich selber als auch für Clubs und Vereine, so man sie denn eingetragen hat. Ich mache das für Playnetix und den Spieltraum Oldenburg dort.

Optisch hat sich auch einiges getan, es gibt jetzt “Abzeichen”. Für erreichte Ziele bekommt man bunte Sticker, die auf dem eigenen Profil auftauchen. Yeah! Zeug zum sammeln!

Vermittelt Freunde. Das wohl “größte” neue Feature. Jeder User hat ab sofort einen individuellen Code. Wenn jetzt ein neuer User sich anmeldet und diesen Code mit angibt, so werden beide User (der neue User und der dessen Code genutzt wurde) in einen Lostopf geworfen. Aus diesem Lostopf wird dann monatlich gezogen und dann bekommen *beide* User einen 100USD Warengutschein für ihren jeweiligen FLGS. Und jetzt kommt der Knaller: für *jeden* neuen User, den man vermittelt, kommt ein Los in den Topf.  (Mein Code ist übrigens: hdxrh )

Hier könnt ihr das offizielle Ankündigungsvideo einmal selber anschauen:

[1] https://www.warmonger.de/gamefor-spieler-verbinden/

[2]https://www.warmonger.de/gamefor-besser-zusammen-spielen/

App für Android: KLICK

App für iOS: KLICK

Hobbyziel 2020

Man muss sich Ziele setzen, wenn man etwas erreichen will. Zumindest ich muss das, denn von alleine passiert ja nichts. Hier also mein Ziel für 2020:

Airbrush mit Kompressor, Kabine und Zubehör.

Das Geld muss natürlich angespart werden. Stand heute wären das folgende Posten und Kosten, Preise aufgerundet.

Zusammen macht das, so mein Kopf keinen Mist macht, 240 Euro. Ja, die Airbrush ist nicht das Gelbe vom Ei aber für den Anfang wird sie reichen und soll ja eh erst einmal nur zum Grundieren genutzt werden. Wenn ich diese sauber zerlegen, reinigen und wieder zusammen bauen kann, ohne die Nadel zu ruinieren, werde ich über weiteres Nachdenken.

Dann muss das Geld ja “nur noch” gespart werden ;)

Liebling ich habe das Spiel geschrumpft!

Also nicht ich, sondern SW:L Entwickler Alex Davy. Durch das eindampfen von Punktekosten und Spielfeldgröße werden die Core Sets quasi Turnier legal. Sowohl die Rebellen als auch das Imperium aus der ursprünglichen Grundbox haben genug Einheiten um knapp 500 Punkte zusammen zu bekommen. Ohne es nachgerechnet zu haben behaupte ich mal, dass das auch für die Clone Wars Box gilt.

So sehen die Änderungen der Armeeorganisation aus:

Rang: Standard vs Skirmish

  • Commander: 1 – 2 vs 1
  • Operative: 0 – 2 vs 0 – 1
  • Corps: 3 – 6 vs 2 – 4
  • Special Forces: 0 – 3 vs 0 – 2
  • Support: 0 – 3 vs 0 – 2
  • Heavy: 0 – 2 vs 0 – 1

Durch die Änderung des Spielfeldes von 90cm x 180cm auf 90cm x 90cm ergibt sich auch weitere Änderungen:

  • Der blaue Spieler sucht sich eine der vier Seiten vom Spielfeld aus. Vorher waren es nur die beiden Langen Seiten.
  • Das Spielfeld sollte zu 1/3 mit Gelände bedeckt sein (vorher 1/4)

Ansonsten hat sich nicht viel geändert aber das PDF Dokument beinhaltet noch eine Sektion mit Turnier Richtlinien und ein Satz Battlecards. Diese sind vertikal ausgerichtet und nicht kompatibel zu den normalen.

Ich bin gespannt auf das Format. :)

Quelle: KLICK MICH

Star Wars: Legion Rally Point Qualifier 2019 Oldenburg

Am 2. und 3. November 2019 fand in Oldenburg, Deutschland, ein Rally Point Qualifier statt  und das ist meine Geschichte.

Tag 1 – Runde 1

Meine Imperialen gingen gegen Imperiale. Er hatte 3 Einheiten Shoretrooper und diese Aktivierungsspams sind tödlich…. Ich wurde fast vollständig ausgelöscht.

Tag 1 – Runde 2

Wieder Imperiale, aber diesmal eine ausgeglichenere Liste wie meine und es war ein sehr knapper Sieg… für meinen Gegner.

Tag 1 – Runde 3

Klone, das ist das erste Mal. Aber diese Kerle sind schrecklich…. und meine Würfel waren völlig scheiße. Ich habe 1:2 verloren. Verdammt. Auch wurde es spät und ich war f*cking müde und vergaß, Bilder zu machen.

Tag 2 – Runde 4

Meine Füße bringen mich immer noch um. Aber zum ersten Mal beim RPQ habe ich es mit Rebellen zu tun und wir haben ein klassisches Match. mit einer sehr knappen 2:3 Niederlage für mich. Wenn ich nur früher zum Ziel gelaufen wäre…..

Tag 2 – Runde 5

Letzte Runde gegen Droiden. Oh, ich fange an, diese Aktivierungs-Congaketten zu hassen…. Es sollte eine Regel dagegen geben… Lange Rede kurzer Sinn: Wir haben beide viel Schaden angerichtet, aber am Ende habe ich es versäumt, mein Ziel zu sichern, was zu einem 0:2 Verlust führte…. wieder. Es gewinnt, wenn man auf Null kommt. Schade. Viel Glück beim nächsten Mal.

Oder muss ich wirklich andere Truppen in Multiplikatoren kaufen, um Meta-Gaming zu starten?

Neeeeeeeeeeh! FLUFF BIS ZUM UMFALLEN!

Tabletop-Gelände aus Hartschaum

Vor einem halben Jahr kam Mel der Geländelehrer (klingt komisch, kann man aber so übersetzen) mit einem Kickstarter für Grundlagen im Geländebau.

Jetzt haben sich Gerard Boom (der die Proxxon Heißdrahtschneidertools häkelt) und Michael Martin (TWS) zusammen getan und machen ein Buch über: Häkelnadeln.

Nein, natürlich über Gebäudebau mit dem Heißdrahtschneider.  Das Buch wird in Englisch und Deutsch erscheinen, einen Satz MDF Schablonen haben und 55 Euro kosten. Geplantes Lieferdatum ist 04.2020 und kommt damit nur 2 Monate nach Mels Buch raus. Read all the books!