Schlagwort-Archive: Spielfeld

Damit der Vater mit dem Kinde…

…auch demnächst zusammen malen kann, hat das Kind jetzt seine eigene Malstation. Inklusive Farbhalter und Beleuchtung.

Und damit der vorhandene Platz zukünftig besser genutzt werden kann, hat sie jetzt auch eine Spielplatte für ihr Playmobil. Die kann dann, samt Spielzeug so vom und wieder auf den Schrank gehoben werden. Die Platte hat die Maße 1250 * 600 * 30mm (40mm hat der Holzrand.)

Der Teich soll noch eine Brücke bekommen und wenn die Häuser drauf sind, will der Nachwuchs noch einen Weg aus Steinplatten legen. Sehr ambitioniert die junge Dame :)

Stolzer Papa ist stolz *g*

Bretter, die Welten bedeuten.

Weil ich mich jedes mal wieder tot suche, halte ich jetzt hier für mich und das Internet einmal fest, wie groß die empfohlen Spielfelder für einige Systeme sind. Der quasi Standard. Die cm Werte sind gerundet beziehungsweise schön rund gemacht.

Age of Sigmar
6′ x 4′ 180cm x 120cm

Doctor Who: Into the Time Vortex
4′ x 4′ 120cm x 120cm

Dystopian Wars
4′ x 2′ 120cm x 60cm

Flames of War
6′ x 4′ 180cm x 120cm

Freeboters Fate
4′ x 4′ 120cm x 120cm

Herr der Ringe
4′ x 4′ 120cm x 120cm

Infinity
4′ x 4′ 120cm x 120cm

Saga
3′ x 4′ 90cm x 120cm

Star Trek Attack Wing
3′ x 3′ 90cm x 90cm

Star Wars Armada
3′ x 3′ 90cm x 90cm

Star Wars X-Wing
3′ x 3′ 90cm x 90cm

Star Wars X-Wing Epic
6′ x 3′ 180cm x 90cm

Warhammer 40.000
6′ x 4′ 180cm x 120cm

Warmachine
4′ x 4′ 120cm x 120cm

Sicher fehlt hier das eine oder andere System. Lasst dann bitte einen Kommentar da, dann pflege ich das ein.

Hoffentlich klappt das! Ein Build Blog

Wieder einmal haben die Jungs von TWS[1] mich mit einer Idee infiziert. Ein klappbares Blood Bowl! Dann mal los

07.06.2017

Zusammenschnitt der beiden Hartschaumhälften und der 6 umlaufenden Holzleisten. Erste erkenntnis: 20mm dicke Hartschaumplatten sind zu dünn. Die Gipskartondübel passen so gerade eben rein ohne die Platten zu zerreißen. Unterm Strich kann sich der erste Abend aber sehen lassen.

08.06.2017

Scharniere anzeichnen, die Vertiefungen ausschneiden und fräsen. Erkenntnis: nächstes mal die Fräse mit dem Aldi-Dremel mit Aufsatz benutzen und nicht frei Hand arbeiten. Weitere Erkenntnis: selbst optimal gekürzte Gipskartondübel reißen die Oberfläche auf. Da ich das aber, anders als TWS (HAH!) vorm Grundieren gemacht habe, lässt sich der Schaden (wahrscheinlich) besser kaschieren. Grundiert wird heute nicht mehr.

10.06.2017

Nein, die Platte hält die Dübel nicht. Also wird die Unterseite mit Balsaholz verstärkt und damit das Klappen verhindert. Schade, aber nicht zu ändern. Danach noch fix grundieren.

11.06.2017

GRAS! ÜBERALL GRAS! Ein halber Beutel Noch Sommerwiese 2,5mm ist drauf. Mal sehen, wie das aussieht, wenn es trocken und abgesaugt ist.

12.06.2017

Absaugen, mehr saugen und *zack* hat man die Hälfte vom Gras wieder runter. Sicherheitshalber kurz noch ausklopfaaAAAAAAARGH! Aber sieht ganz schick aus.

13.06.2017

Versuch mittels Schablone die Feldmarkierungen drauf zu sprayen gehen schrecklich daneben. Hoffentlich verdeckt das “frische Gras” die Katatrophe ausreichend :S (Keine Fotos). Also doch Stecknadeln und gespannte Fäden. Aber nicht mehr heute. Ich habe auch keine 60 Stecknadeln.

14.06.2017

Weil der Rasen im Sonnenlicht doch etwas dünn und dürftig aussieht, noch eine Lage drüber. Vorher eine 1:3 Mischung Holzleim:Wasser mit Sprühflasche aufbringen und dann bestreuen. Ging besser als gedacht und vertuscht noch etwas mehr den fehl geschlagenen Markierungsversuch. Und dann noch den Faden spannen und die Felder markieren. Ging besser als gedacht, aber das Stecken der Nadeln ist Fusselarbeit. Jetzt lassen wir das alles trocknen und dann wird morgen noch einmal abgesaugt und dann die Markierungen aufgepinselt. Und dann ist es (theoretisch) fertig.

15.06.2017

Ich hab Rücken! Unzählige Kreuze und lange weiße Linien. Knapp 4 Stunden Arbeit. Dafür bin ich mit dem Ergebnis recht zufrieden. Morgen noch ein paar Details pflanzen, ein paar Striche nachziehen und dann versiegeln. Satan, war das ein Aufwand. ;)

16.06.2017

Fertig! Nachmittags noch ein paar Büschel gesetzt und dann versiegelt. DONE!

Nachtrag: Auf dem original Spielfeld aus der Aktuellen Box sind pro Spielhälfte je eine Falltür eingezeichnet. Die bastle ich bei Gelegenheit noch nach und lege sie dann (bei Bedarf) als Marker oben drauf. Außerdem merke ich gerade, dass Team Goblin noch Gras auf der Base braucht. Und zwei Trolle. Und noch “Spezialisten”. Muss ich noch fertig malen. ;) Aber das Feld ist fertig!

[1]