Schlagwort-Archive: Fantasy Flight Games

Gleiter raus!

Und wieder gibt FFG einen tieferen Einblick in eine Einheit für Star Wars: Legion. Dieses mal für den T-47 Luftgleiter, besser bekannt als Snowspeeder.

Besonders gut finde ich die Waffenalternativen für den Heckschützen. Nicht nur das Schleppkabel aus „Das Imperium schlägt zurück“ kann ausgerüstet werden, sondern auch eine Anti-Personal Waffe. Dazu noch bekannte Piloten wie Wedge.

Bleibt leider immer noch abzuwarten wann die Sachen denn endlich in den Laden kommen. Die Gerüchteküche brodelt. In der FFG Community wird Anfang Februar gehandelt, Asmodee Deutschland sagt „Frühling“ was aber ein Zeitfenster von Ende März bis Ende Juni ist. Also mehr Q2 als Q1. Aber ich lasse mich gerne positiv überraschen.

Der Schild wird jeden Moment unten sein…

…und sie können mit der Landung beginnen. Dann macht es peng und der Rest ist Geschichte…

Ich fühle mich gerade ein wenig wie dieser Schildgenerator mit dem Dauerfeuer an Neuigkeiten für SW:L. Ich finde gut, dass es viel Auswahl gibt aber langsam erschlägt es einen. Aber, ich ein kleiner Überblick, was kommt.

General Veers Commander Expansion (USD 12.95) Q1/2018

Snowtroopers Unit Expansion (USD 24.95) Q1/2018

Ich glaube, wir werden sehr viele Hoth Platten sehen in naher Zukunft ;) Bleibt die Frage, was dann als nächstes für die Rebellen kommt?

Star Wars Legion: Geländestücke

Ich mache mir ja schon länger einen Kopf, wie man eine coole Platte für SW:L hinbekommen könnte, aber so richtig der „Klick“ Moment ist nicht dabei.

Eigentlich hätte ich gerne einen Falken als Platte, denn der wäre so um die 70cm lang im 32mm Maßstab. (Randnotiz: 32mm Maßstab entspricht ungefähr einem Verhältnis von 1:57) Aber der ist in dem Maßstab nicht zu bekommen und ähnliche Maßstäben (1:51, 1:48) sind unbezahlbar.

Jetzt habe ich mir mal die Zeit genommen und ein paar aktuelle Modelle zu recherchieren, die ungefähr in den Maßstab passen. Die Preise sind „Netzpreise“ und teilweise deutlich unter den UVP von Revell.

Bandai AT-ST 1:48 Modelkit

Den habe ich, dank meiner Frau, sogar noch als Modell im Schrank und kann den dann direkt mit dem AT-ST von FFG vergleichen. Ich fürchte aber, das Modell wird größer sein als die Spielfigur. Mit 25 Euro noch erträglich aber in Europa nur auf Umwegen zu bekommen.

Revell First Order Special Forces TIE Fighter 1:51

Leider führt Revell den zur Zeit nicht mehr einzeln im Shop (Hatte die Nummer 06751, 13 Euro). Passt auch nicht ganz in die Zeitlinie von SW:L aber als Crash-land-TIE wäre er trotzdem gut zu gebrauchen gewesen. Direkt im Shop bei Revell wird er noch im Build & Play Jakku Combat Set 06758 geführt. Der Falke in dem Set ist leider viel zu klein und das Set mit 50 Euro auch etwas kostspielig.

Revell Resistance X-Wing Fighter 06696 und Poe’s X-Wing Fighter 06692 1:50

Mit 30 Euro auch eher (für mich) der obere Rand von Geländestücken, zumal hier das gleiche gilt wie für den First Order TIE Fighter: Falsche Zeitlinie.

Snowspeeder 03604 1:52

Und das hier ist fast schon ein Schatz. mit 7,50 Euro sehr günstig, richtige Zeitlinie und passender Maßstab. Ich werde mir davon einen besorgen, sobald ich SW:L in den Händen habe und mal die Snowspeeder miteinander vergleichen. Zumindest in der Theorie dürfte sich das Modell als Gelände sehr gut machen.

Sowohl Bandai als auch Revell haben noch viel mehr Star Wars Modelle in ihrem Portfolio aber leider völlig falsche Maßstäbe. Hasbro hat noch diverses an Spielzeug aber die sind alles, aber nicht maßstabsgetreu. Kennt ihr noch aktuelle Hersteller, die die Star Wars Lizenz haben und brauchbare Modelle oder Spielzeug bauen? Schreibt mir eine Mail oder einen Kommentar :)

11.12.2017 Nachtrag:

Revell TIE Fighter 15092 1:48

Mit 1:48 vermutlich zu groß und mit 50 Euro auch kein „ich zersäg den mal für die Platte“ Modell. Im selben Maßstab gab es auch einen X-Wing (15091) aber der scheint nicht mehr im Programm zu sein.

Revell AT-AT 06715 1:53

Je nach dem wie der Ausfällt, ist er mit 55 Euro auch kein Schnäppchen aber auf jeden Fall ein Hingucker auf der Platte.

Nachtrag:

Build & Play Resistance A-Wing Fighter, Red 06759 1:44
Build & Play Resistance A-Wing Fighter, Blue 06762 1:44

Im FFG Forum hat der User TheRedSon mal den A-Wing neben ein paar Figuren von Imperial Assault gestellt und das passt ganz gut. Besonders, wenn man bedenkt, dass die SW:L Miniaturen einen Tick größer werden.

Die Macht des Atom!

Da das Fallout Brett spiel bald erscheint (was auch immer das für den deutschen Markt heißt, denn FFG bezieht sich ja nur auf den US Amerikanischen Markt) gewährt FFG uns jetzt Einblicke in die Mechanik, wie die Geschichten in Fallout erzählt werden.

Am Anfang des Spiels entscheidet man sich für ein Szenario:

  • Das Commonwealth
  • Das Capital Wasteland
  • Der Pitt
  • Far Harbor

Jedes Szenario hat zwei Ideologien, mit denen man sich als Spieler verbünden kann. Das Commonwealth hat die Railroad und das Institut.

Im jeweiligen Szenario muss man nun Questen erfüllen. Je nach dem, welche man macht gewinnt die eine oder andere Fraktion an Einfluss auf dem Spielbrett.

Aber Fallout wäre nicht Fallout, wenn es nicht noch Nebenquesten geben würde. („Was wollte ich noch machen? Ach ja, meinen Sohn suchen.“ – jeder Fallout 4 Spieler, immer.) Anders als bei den Szenario Quest weiß man aber nicht vorher, was man dadurch gewinnen kann. Diese Karten werden von anderen Spielern vorgelesen.

Der Ausgang der Nebenquesten wird wie das Kampfsystem mit den Würfeln abgehandelt, allerdings ohne die Trefferzonen.

Natürlich gibt es auch um Brettspiel Caps, Shops und Ausrüstung zum An- und Verkauf. Aber nicht immer ist alles im Shop vorrätig und die Auslage rotiert. Sollte in einem Shop also plötzlich etwas sein, das man haben will, dann sollte man schnell hin. Sonst ist es vielleicht wieder weg.

Schlußendlich gibt es noch die Bunker von Vault Tec. Diese Orte sind gut versteckt und können erst erkundet werden, wenn das Vault deck ins Spiel kommt. Und dann heißt es wieder: wer zu erst kommt, schießt zu erst. Und wenn man überlebt, hat man das meiste Loot.

So sieht es aus. Ich persönlich freue mich auf das Spiel, aber ich befürchte, die Übersetzung ins deutsche wird ewig dauern. Vielleicht schaue ich mich nach einem Lieferanten um, der es auf Englisch importiert.

Release the … boardgame?

FFG hat heute Abend in einem Tweet und auf Facebook verkündet, dass das Fallout Brettspiel ab dem 30.11.2017 im Handel ist.

Well, the mole rat is out of the bag. Fallout: The Board Game will be available in stores next Thursday, November 30th! #FalloutBoardGame

Auf meine Rückfrage hin, ob es denn auch zeitgleich einen Release durch Asmodee in Deutschland geben würde, habe ich leider (bisher) noch keine Antwort. Schade. Wenn ich mehr weiß, melde ich mich wieder.

War Never Changes – Regeleinblicke für Fallout

FFG hat in einem neuem Post ein paar Einblicke in das Regelwerk vom Fallout Brettspiel gegeben. Ich fasse das hier mal zusammen:

Es wird 6 verschiedene Arten von Gegnern im Wasteland geben.

  1. Sturmangriff
    Diese Gegner sind aggressiv und greifen alles an, was ihnen über den Weg läuft.
    Beispiele: Skorpione, Psychos und Todeskrallen.
  2. Scharfschütze
    Diese Gegner können auf Entfernung Angreifen und wenn man nicht zurück schießen kann, tut es doppelt weh.
    Beispiele: Blähfliegen, Mr. Gutsy und Super Mutanten.
  3. Harter Brocken
    Diese Gegner sind gepanzert und können mehr einstecken als der übliche Gegner.
    Beispiele: Abschaum, Protectrons und Yao Guais.
  4. Umsichtiger Kämpfer
    Diese Gegner werden sich nach einem Schlagabtausch zurück ziehen.
    Beispiele: Skorpione, Plünderer
  5. Last-Esel
    Gegner mit diesem Icon geben einem Loot, wenn man sie besiegt hat.
    Beispiele: Raider, Super Mutants, Protectrons.
  6. Strahlender
    Hier bekommt man bei einem Treffer nicht nur Schaden, sondern wird auch verstrahlt.
    Beispiele: Kakerlaken, Ghouls

Damit man das alles nicht im Kopf behalten muss, hat FFG eine passende Grafik dazu gebastelt:

Kämpfe gewinnen und Gegner außer Gefecht setzen

Kämpfe werden ausgewürfelt. Dabei ist auf dem Würfel und dem Gegnerkärtchen jeweils ein Trefferzonenbild. Würfelwürfe, die der Trefferzone entsprechen machen Schade. Wie viel Schaden entscheidet die auf dem Würfel gedruckten Treffer Symbole und die Stärke des Angriffs. Beispiel: Man würfelt 5 Treffer Symbole und hat eine Stärke von 3, dann sind das 15 Punkte Schaden. Autsch.



Übersteht man den Kampf bekommt man Erfahrungspunkte. Wird man getötet, wird alles abgelegt und man startet wieder am Startfeld.

Wie gewinnt man einen Kampf?

Überlegene Feuerkraft! Auf jeder Waffenkarte sind Skill Icons. Wenn der eigene Charakter genau diese Skill in seinem S.P.E.C.I.A.L. hat, dann darf man die Trefferwürfel entsprechend wiederholen. Beispiel: hat man den Skill Intelligenz und die Waffe zwei mal das Intelligenz Icon, dann darf man beliebig viele Würfel zwei mal neu werfen.

Greift euch eure Wumme, eure Rüstung und raus und spielt an der frischen Luft! Willkommen im Wasteland!

Die Anatomie eines Wastelander

FFG hat heute ein paar Details über die Spielbaren Charaktere in ihrem neuen Brettspiel „Fallout“ bekannt gegeben. Ich fasse das hier einmal zusammen.

Der Vault Dweller: Hat viel Glück, kann Ausdauertests wiederholen und darf (als einziger) zwei Schichten Kleidung Tragen.

Der Wastelander: Hat ein Reifenkreuz als Waffe und ist besonders Beweglich.

Der Supermutant: Groß, grün und Stark. Außerdem werden aus Verstrahlungspunkten auch Erfahrungspunkte. Eine strahlende Zukunft!

Der Ghould: Nicht hübsch, nicht sehr zäh aber hat eine hohe Wahrnehmung und radioaktive Strahle tut so gut!

Der Ausgestoßene: Von der Bruderschaft verstoßen aber mit T-45 Kampfanzug lässt es sich im Wasteland leben. Man ist nicht sehr schnell damit aber ein kluges Köpfchen gleicht das aus.

Im Laufe des Spiel kann man sich aber verbessern indem man S.P.E.C.I.A.L. Token sammelt oder Vorteilskarten.


Und dann hat man natürlich auch einen Auftrag:

Also ich freue mich auf das Spiel, vor allem, weil es einen Single Player Modus hat und somit nicht im Regal versauern muss. Mit 60 Euro fällt es auch eher in die „günstige“ Kategorie, im Gegensatz zu Fallout: Wasteland Warfare und Star Wars: Legion. Einziger Wermutstropfen: die Figuren sehen leider nicht ganz so schick aus, wie die von Modiphius und werden vermutlich auch vom Maßstab her nicht zu F:WW passen. Aber man kann ja nicht alles haben.

Star Wars: Legion Core Set Inhalt

Auf der spanischen Seiten von FFG kann man ein paar ganz wunderbare Bilder zu SW:L bekommen, die so einige Fragen beantworten. Außerdem ist die Seite wunderbar aufgebaut. Alle Erweiterungen nach Fraktionen getrennt und schnell zu finden. Großartig! :)

Besonders schön finde ich den Größenvergleich von Speeder und AT-ST zu den Figuren. Auch das der AT-RT 3 Waffenoptionen hat, wusste ich noch nicht. Also ich fürchte… zumindest die Grundbox… glaube ich… oder so… AAAAAH!

Kosten und Nutzen Nachtrag

Wie ich gestern hier schon versucht hab mein Problem mit SW:L zu erklären, muss ich jetzt noch ein paar Informationen nachreichen.

Core Set

Epische Bodenkämpfe im Star Wars-Universum!

Epische Schlachten sind ein Kernbestandteil des Star Wars-Universums und du kannst deine Truppen mit Star Wars: Legion™ zum Sieg führen.

Das 2-Spieler Miniaturenspiel versetzt dich direkt auf die Schlachtfelder des Galaktischen Bürgerkriegs. Dort kämpfst du als Anführer einer einzigartigen Armee, ausgestattet mit zahlreichen Truppen, mächtigen Fahrzeugen und bekannten Charakteren, für die Freiheit der Galaxis oder den Untergang der Rebellen-Allianz.

Die innovative Spielmechanik bildet das Schlachtengefühl realistisch nach und erlaubt es dir, das Chaos der Schlacht unter deine Kontrolle zu bringen. Die unbemalten und leicht zusammenbaubaren Miniaturen geben dir alle Werkzeuge an die Hand, um die Star Wars-Armee deiner Träume zu erschaffen.

Enthält unbemalte Miniaturen. Zusammenbau erforderlich.

Inhalt vom Core Set

  • 33 Plastikminiaturen
  • 8 Plastikbarrikaden
  • 15 Würfel
  • 3 Bewegungshilfen
  • 1 Maßstab
  • 8 Einheitenkarten
  • 35 Aufwertungskarten
  • 14 Kommandokarten
  • 12 Gefechtskarten
  • 1 Rundenzähler
  • 107 Marker
  • 1 Spielregel

Sturmtruppen Erweiterung

Diese Erweiterung für STAR WARS: LEGION enthält 7 hochdetaillierte Sturmtruppler-Miniaturen (genug für eine Korps-Einheit) sowie neue Einheiten- und Aufwertungskarten.

Inhalt

  • 7 Plastikminiaturen
  • je 1 Einheitenkarte (dt./eng.)
  • je 5 Aufwertungskarten (dt./eng.)
  • 8 Marker
  • je 1 Beiblatt (dt./eng.)

74-Z-Düsenschlitten Erweiterung

Diese Erweiterung für STAR WARS: LEGION enthält 2 hochdetaillierte Düsenschlitten-Miniaturen (genug für eine Unterstützungseinheit) sowie neue Einheiten- und Aufwertungskarten.

Inhalt

  • 2 Plastikminiaturen
  • je 1 Einheitenkarte (dt./eng.)
  • je 3 Aufwertungskarten (dt./eng.)
  • 9 Marker
  • je 1 Beiblatt (dt./eng.)

Rebellentruppen Erweiterung

Diese Erweiterung für STAR WARS: LEGION enthält 7 hochdetaillierte Rebellentruppler-Miniaturen (genug für eine Korps-Einheit) sowie neue Einheiten- und Aufwertungskarten

Inhalt

  • 7 Plastikminiaturen
  • je 1 Einheitenkarte (dt./eng.)
  • je 5 Aufwertungskarten (dt./eng.)
  • 9 Marker
  • je 1 Beiblatt (dt./eng.)

AT-RT Erweiterung

Diese Erweiterung für STAR WARS: LEGION enthält 1 hochdetaillierte AT-RT-Miniatur (genug für eine Unterstützungseinheit) sowie neue Einheiten- und Aufwertungskarten.

Inhalt

  • 1 Plastikminiatur
  • je 1 Einheitenkarte (dt./eng.)
  • je 5 Aufwertungskarten (dt./eng.)
  • 10 Marker
  • je 1 Beiblatt (dt./eng.)

Und damit wäre dann wohl die Frage geklärt, was sinnvoller ist. 2 Grundboxen oder die Erweiterungen. Der Zusatz „sowie neue Einheiten- und Aufwertungskarten“ bestätigt, was gemunkelt wird. Es sind in jedem Set neue Dinge dabei und wenn man alles haben will, muss man wirklich jedes Set einzeln kaufen. Autsch.

Kosten und Nutzen

Oder: der Einstieg ins Hobby ist ein teures Vergnügen.

Nachdem FFG ja bekannt gegeben hat, dass die Erweiterungen T-47 Airspeeder und AT-ST zeitgleich mit dem Core Set veröffentlicht werden, kann man wohl davon ausgehen, dass die folgenden Artikel alle gleichzeitig auf den Markt kommen:

  1. Core Set (33 Plastikminiaturen) (SWL01) 90 Euro
  2. Dice Pack (SWL02) 15 Euro
  3. Movement Tools & Range Ruler Pack (SWL03) 15 Euro
  4. AT-RT Unit Expansion (1 Plastikminiaturen) (SWL04) 25 Euro
  5. Rebel Troopers Unit Expansion (7 Plastikminiaturen) (SWL05) 25 Euro
  6. 74-Z Speeder Bikes Unit Expansion (2 Plastikminiaturen) (SWL06) 25 Euro
  7. Stormtroopers Unit Expansion (7 Plastikminiaturen) (SWL07) 25 Euro
  8. AT-ST Unit Expansion (1 Plastikminiaturen) (SWL08) 50 Euro
  9. T-47 Airspeeder Unit Expansion (1 Plastikminiaturen) (SWL09) 30 Euro

Da die Preise im Moment nur in USD bekannt sind, aber bisher recht gut 1:1 umgesetzt wurden, setze ich hier einfach mal USD = Euro.  (Auf der spanischen FFG Seite sind die Preise genau so angegeben bzw. im Muster 89,95 statt 90 etc.) Gehen wir nun weiter davon aus, dass in jeder Box etwas ist, was nicht im Core Set enthalten ist, so werden die meisten Sammler und Spieler wohl jede Box (bis auf SWL02 und SWL03) einmal kaufen. Damit man auf alles vorbereitet ist. Und weil man Sammler ist.

Das ergibt dann die Stolze Summe von 270 Euro. Und das ist „auf einmal fällig“. Saftig, würde ich sagen. Ja, der Einstieg in die meisten Tabletop Systeme ist nicht günstig, aber FFG hat mich da mit X-Wing auch echt verwöhnt.  29 Euro für die Grundbox (wenn ich mich recht erinnere, jetzt liegt sie bei 35 Euro) plus ca. 50 Euro für die ersten 4 Erweiterungen mit Welle 1. Also weniger als das reine Core Set jetzt und man hatte schon viel Spaß und Variation.

„Aber du musst ja nicht alles auf einmal kaufen“ höre ich jetzt einige sagen und ich würde ihnen auch recht geben, wenn da nicht die Erfahrung mit X-Wing wäre. Denn wenn man da nicht „sofort“ nach erscheinen sich was geholt hat, konnte es sein, dass man sehr lange auf Nachschub warten musste. Reprints sind nicht die oberste Priorität bei FFG. Andererseits ist X-Wing prepainted und SW:L vermutlich „schneller“ raus zu hauen.

Man wird es abwarten müssen aber der Sammler und Star Wars Nerd in mir geiert schon ziemlich… aber dann sind da ja auch noch Fallout: Das Brettspiel und Fallout: Wasteland Warfare… HILFE! XD